you me empathy

das kleine brevier der werte: empathie

  |   News

nahezu jeder, der bei uns im coaching sitzt, hält sich für empathisch. meist ohne genau zu wissen, was mit diesem wert tatsächlich gemeint ist. deshalb heute: EMPATHIE.

 

nach unserem wissensstand bezeichnet EMPATHIE die fähigkeit und bereitschaft, empfindungen, gedanken, emotionen, motive und persönlichkeitsmerkmale anderer personen zu erkennen und zu verstehen, also eher ein kognitiver vorgang. gemeinhin wird zur EMPATHIE auch die fähigkeit zu angemessenen reaktionen auf gefühle anderer gezählt, wie mitleid, trauer, schmerz und hilfsbereitschaft aus mitgefühl. die neuere hirnforschung legt allerdings eine deutliche unterscheidbarkeit des empathischen vermögens vom mitgefühl nahe.

 

grundlage der EMPATHIE ist die selbstwahrnehmung. je offener ein mensch für die eigenen emotionen ist, desto besser kann er auch die gefühle anderer deuten.

 

EMPATHIE spielt in vielen wissenschaften und anwendungsbereichen eine fundamentale rolle, von der kriminalistik über die politikwissenschaft, psychotherapie, psychologie, physiologie, physiotherapie, pflegewissenschaft, pädagogik, philosphie, sprachwissenschaft, medizin und psychiatrie bis hin zum management, marketing und werbung.

 

nach LAWRENCE SHAW, ELIZABETH SEGAL sowie THARRENOS BRAITSIS werden drei formen von EMPATHIE unterschieden:

 

1. die kognitive empathie,
2. die emotionale empathie,
3. die soziale empathie.

 

die kognitive EMPATHIE ist vergleichbar mit der theory of mind, es ist die fähigkeit gedanken und absichten anderer zu verstehen und daraus korrekte schlussfolgerungen zu ihrem verhalten abzuleiten.

 

die emotionale EMPATHIE ist die fähigkeit das gleiche zu empfinden wie ein anderer mensch, deshalb nennt man sie vorrangig SENSITIVITÄT.

 

bei der sozialen EMPATHIE handelt es sich um die fähigkeit komplexe soziale systeme mit menschen unterschiedlicher kulturen, charaktereigenschaften und wertehaltungen zu verstehen, um mit ihnen konstruktiv kommunizieren zu können.

 

das war`s im groben.